Zum Inhalt wechseln

Im Namen des Mondes … „Pretty Guardian Sailor Moon Eternal: Der Film“ ist demnächst auf Netflix verfügbar

Im Namen des Mondes … „Pretty Guardian Sailor Moon Eternal: Der Film“ ist demnächst auf Netflix verfügbar

Manche Geschichten lassen einen einfach nicht mehr los und Pretty Guardian Sailor Moon ist definitiv eine davon. Die Figur Sailor Moon wurde von der japanischen Zeichnerin Naoko Takeuchi geschaffen und zunächst im Dezember 1991 im Manga-Magazin Nakayoshi, das beim Kōdansha-Verlag erscheint, veröffentlicht. Die Geschichten von Sailor Moon, die mit den Sailor-Kriegerinnen für Liebe und Gerechtigkeit kämpft, haben ein weltweites Publikum in ihren Bann gezogen. Von der Hit-Serie der 90er-Jahre, die in mehr als 40 Ländern ausgestrahlt wurde, bis zu den weltweit mehr als 30 Millionen verkauften Exemplaren des Original-Mangas hat sich Pretty Guardian Sailor Moon wie keine andere als Kultfigur etabliert und den Test der Zeit mit einer treuen Fangemeinde auf der ganzen Welt bestanden. 

Wir freuen uns, heute die neueste Erweiterung der so erfolgreichen Reihe bekannt geben zu können: Pretty Guardian Sailor Moon Eternal: Der Film, Teil 1 und Teil 2 werden weltweit auf Netflix (außerhalb Japans) am 3. Juni 2021 Premiere feiern. 

„Wie so viele andere auf der ganzen Welt, führe ich meine Liebe zu Anime darauf zurück, dass ich mir als Kleinkind 'Pretty Guardian Sailor Moon' angesehen habe. Es sind einige meiner schönsten Kindheitserinnerungen, wie ich mich in Usagi hineinversetzt habe, und es ist keine Überraschung, dass diese Figuren und Geschichten über Liebe und Gerechtigkeit nach wie vor weltweit die Herzen so vieler Fans berühren“, erklärt Ema Hirayama, Manager, Content Acquisition bei Netflix. „Mit der Erweiterung unserer umfangreichen Anime-Auswahl um Pretty Guardian Sailor Moon Eternal: Der Film und der Möglichkeit, diese unglaubliche Geschichte mit Fans in aller Welt zu teilen, geht für uns bei Netflix wahrhaftig ein Traum in Erfüllung.“

Das Thema der Filme lautet „Träume“, basierend auf dem sogenannten „Dreams-Arc“ des ursprünglichen Manga-Serienhits. Die Geschichte handelt von der Evolution der Sailor-Kriegerinnen, sowohl als Teenager-Mädchen als auch als Sailor-Kriegerinnen, sowie von den ersten Anzeichen einer Liebe zwischen Chibiusa und Helios. 

Geführt vom Licht des Mondes treffen wir erneut auf Sailor Moon und wir sind begeistert, dass wir ihre neuesten Geschichten schon bald mit Fans rund um den Globus teilen können. Hier sind einige Worte von Fumio Osano, Naoko Takeuchis langjährigem Redakteur, über dieses schöne nächste Kapitel der langjährigen Geschichte von Pretty Guardian Sailor Moon.

Eine Mitteilung von Fumio Osano, Chefredakteur, Comic IP Development Team (Kōdansha):  „Schon seit der anfänglichen Veröffentlichung von Pretty Guardian Sailor Moon Eternal: Der Film in Japan im Januar und Februar 2021 haben wir die Hoffnung gehegt, diese Geschichte mit der ganzen Welt teilen zu können. Wir sind glücklich, dass wir unseren Fans diese Filme nun über Netflix zugänglich machen können. Inmitten dieser schwierigen Zeiten ist es unsere größte Freude, den Zuschauern Mut und Hoffnung zu vermitteln, wenn sie diese Geschichte über Liebe und Gerechtigkeit sehen.“

Bitte erwähnen Sie in Ihrer Berichterstattung folgenden Link: www.netflix.com/SailorMoonEternal. Über „Pretty Guardian Sailor Moon Eternal: Der Film“: Die neuen Abenteuer finden im April zur Zeit der Kirschblüte statt. Tokio ist in festlicher Stimmung, denn es feiert die größte totale Sonnenfinsternis des Jahrhunderts. Als der Neumond die Sonne verdunkelt und ihr Licht allmählich schwächer wird, treffen Usagi und Chibiusa auf Pegasus, der auf der Suche nach der auserwählten holden Maid ist, die das Siegel des Goldkristalls brechen kann. In der Zwischenzeit taucht eine mysteriöse Truppe namens Dead-Moon-Circus in der Stadt auf, deren ruchloser Plan es ist, die als Lemures bekannten Alptraum-Inkarnationen zu zerstreuen, den legendären Silberkristall an sich zu reißen, über den Mond und die Erde zu herrschen und schließlich das gesamte Universum zu dominieren … Premiere: 3. Juni 2021 Ursprüngliche Idee: Naoko Takeuchi Regie: Chiaki Kon („Yakuza goes Hausmann“, „Nodame Cantabile: Paris-Kapitel und Finale“) Musik: Yasuharu Takanashi („Sailor Moon Crystal“, „Sailor Moon Crystal, Staffel 3“) Figurendesign: Kazuko Tadano („Sailor Moon – Das Mädchen mit den Zauberkräften“, „Yu-Gi-Oh! Sevens“) Animations-Produktion: TOEI Animation/Studio DEEN Bilder und weitere Einzelheiten finden Sie im Netflix-Medien-Center.

Patrick Sebastian Henkel

Netflix Originale – Pressekontakt

phenkel@netflix.com