Zum Inhalt wechseln

Die Miniserie „Thai Cave Rescue“ von Netflix erzählt ab dem 22. September bislang unbekannte Geschichten um die Tham-Luang-Mission

Die Miniserie „Thai Cave Rescue“ von Netflix erzählt ab dem 22. September bislang unbekannte Geschichten um die Tham-Luang-Mission

2018 entschlossen sich zwölf Jungen eines Fußballteams, gemeinsam mit ihrem Trainer einen Nachmittag in den Höhlen von Tham Luang im Norden Thailands zu verbringen. Als heftige Regenfälle plötzlich das Höhlensystem fluteten und die Jungen einschlossen, wurde aus dem fröhlichen Ausflug eine internationale Rettungsaktion, die die ganze Welt den Atem anhalten ließ. 

Dieses außergewöhnliche Ereignis wird in Thai Cave Rescue nun aus der bislang unbekannten Sicht der eingeschlossenen Jungen erzählt. Für diese neue Serie, die am 22. September 2022 ihre weltweite Premiere feiert, hat Netflix mit Filmemachern aus Thailand und der ganzen Welt zusammengearbeitet. 

Ein umfangreiches Rettungsteam aus aller Welt kam zusammen, um zwölf Jugendliche und ihren Trainer zu befreien, die in einer Höhle eingeschlossen waren.

Die vollständig in Thailand gedrehte Serie gewährt exklusive Einblicke in die Erfahrungen der Jugendlichen des Fußballteams der Wild Boars am Rande des menschlich Erträglichen. Außerdem kommen auch die Familien und Mitglieder des weltweit zusammengestellten Rettungsteams zu Wort.

Ideengeber zu der sechsteiligen Serie, in der die dramatischen Ereignisse des Jahres 2018 um die erstaunliche Rettungsmission nacherzählt werden, die die ganze Welt in Atem hielt, sind Michael Russell Gunn (Billions, Designated Survivor) und Dana Ledoux Miller (Designated Survivor, Narcos). Für die Regie zeichnen Baz Poonpiriya (One for the Road, Bad Genius) und Kevin Tancharoen (The Brothers Sun, Das Buch von Boba Fett, Warrior) verantwortlich.

Beide Regisseure fungieren neben Jon M. Chu (In the Heights, Crazy Rich, G.I. Joe – Die Abrechnung) für Electric Somewhere und John Penotti (Crazy Rich) für SK Global Entertainment sowie John Logan Pierson (Spenser Confidential, Boston, Wage es nicht), Lance Johnson (Troop Zero, The Equalizer) und Tim Coddington (Mulan, Crazy Rich, Marco Polo) ebenfalls als ausführende Produzenten.

Im Zentrum von „Thai Cave Rescue“ stehen die Jugendlichen des Fußballteams der Wild Boars und ihre Erfahrungen am Rande des menschlich Erträglichen.

In Thai Cave Rescue spielen zahlreiche Schauspieler aus Thailand mit, unter anderem Papangkorn „Beam“ Lerkchaleampote als Coach Ek, Thaneth „Ek“ Warakulnukroh als Gouverneur Narongsak Osottanakorn der Provinz Chiang Rai sowie Urassaya „Yaya“ Sperbund und Manatsanun „Donut“ Phanlerdwongsakul als Kelly und Pim — stellvertretend für die Hydraulikingenieure und Parkranger aus dem echten Ereignis, die die unglaubliche Rettungsmission überhaupt erst ermöglichten. Außerdem sind Supakorn „Tok“ Kitsuwan als früherer Marinetaucher der Navy Seals Saman „Ja Sam“ Gunan und Bloom Varin als Armeearzt Colonel Bhak Loharjun dabei.

Der Regisseur und ausführende Produzent Baz Poonpiriya meint: „Thai Cave Rescue bietet einem weltweiten Publikum erstmals die Möglichkeit, mehr über die Ereignisse von Tham Luang in einem neuen und sehr emotionalen Licht zu erfahren, da hier die Geschichte aus der Sicht der zwölf Jugendlichen der Wild Boars, ihrem Coach Ek und Helden wie Saman „Ja Sam“ Gunan erzählt wird, deren Leben sich weitgehend außerhalb der medialen Berichterstattung abspielte. Ich bin stolz darauf, die Perspektiven hinter den Gesichtern und Namen der Beteiligten zu erzählen, die durch die Ereignisse dieser weltberühmten Rettungsmission in der ganzen Welt bekannt wurden.“

Der Regisseur und ausführende Produzent Kevin Tancharoen kommentiert: „Als Thai-Amerikaner freue ich mich besonders darüber, diese Geschichte aus der Perspektive der thailändischen Betroffenen zu erzählen. Gleichzeitig wollte ich der Welt meine eigenen Erfahrungen als Erzähler von Superheldengeschichten präsentieren. Dies ist eine Geschichte, in der reale Superhelden ohne Ansehen ihrer Herkunft für ein gemeinsames Ziel zusammenarbeiten, und ihre einzigen Superkräfte sind die Beharrlichkeit des menschlichen Geistes und das Wissen, dass wir etwas erreichen können, wenn wir alle an einem Strang ziehen.“

Der Showrunner, Autor und ausführende Produzent Michael Russell Gunn ergänzt: „Für uns ist Thai Cave Rescue letztlich eine Geschichte über Familie und welche Bedeutung Familie für uns hat. Von den Eltern und Erziehungsberechtigten der Jugendlichen bis hin zu den Tausenden von örtlichen und internationalen Helfern, die sich an der Rettung beteiligt haben, kam hier die ganze Welt praktisch als eine große Familie zusammen. Wir wollten in der Serie nicht nur die eigentliche Rettung schildern, sondern erzählen, was die Wild Boars in der Höhle durchmachen mussten. Es ging uns auch um Authentizität – bei den beteiligten Personen und ihren Sprachen bis hin zu Orten und Gefühlen – und ich denke, das werden die weltweiten Zuschauer*innen von Netflix auch spüren.“

Dana Ledoux Miller, Co-Showrunnerin, Co-Autorin und ausführende Produzentin, meint abschließend dazu: „Wir haben mit dem Drehbuch der Serie zu Beginn der Corona-Lockdowns in den USA begonnen. Für uns war es eine Kraftquelle, eine Geschichte zu erzählen, die uns schmerzlich daran erinnert, dass Hoffnung und Widerstandskraft des menschlichen Geistes universelle Stärken sind, auch wenn wir uns so oft über unsere Unterschiede in Sprache, Glaube oder sozialem Status definieren. Denn letztendlich sind wir alle gemeinsam den Kräften der Natur ausgeliefert.“

„Thai Cave Rescue“ ist eine Geschichte über Hoffnung und Widerstandskraft des menschlichen Geistes.

Großen Anteil an der Authentizität hat auch die Besetzung der zwölf Wild Boars, die alle von den lokalen Jugendlichen Pratya „Tiger“ Patong, Songpol „Pangpon“ Kantawong, Chakkapat „Junior“ Sisat, Thanawut „Bank“ Chetuku, Teeraphat „Gun“ Somkaew, Thanaphong „Pluem“ Kanthawong, Thanapat „Utha“ Phungpumkaew, Aphisit „Fluke“ Yookham, Watcharaphol „Kim“ Puangsawan, Thapanot „Nam-Ning“ Huttapasu, Apisit „Chit“ Saengchan und Rattaphoom „Fluke“ Nakeesathid gespielt werden. Die Dreharbeiten fanden an den Wohnorten der realen Jugendlichen und in Tham Luang statt.

Der massive internationale Rettungseinsatz in Tham Luang ließ die Welt den Atem anhalten.

Genau wie in der realen Rettungsmission übernehmen auch bei Thai Cave Rescue eine Reihe internationaler Mitwirkender wichtige Rollen, unter anderem Nicholas Bell als Vern Unsworth, Nicholas Farnell als John Volanthen, Christopher Stollery als Rick Stanton, Rodger Corser als Dr. Richard „Harry“ Harris und Damon Herriman als Dr. Craig Challen.

Erleben Sie die authentischste und umfangreichste Nacherzählung der Geschichte der Wild Boars in der Miniserie Thai Cave Rescue, die am 22. September auf Netflix startet.