Zum Inhalt wechseln

Netflix eröffnet Niederlassung in Rom und kündigt zahlreiche neue Serien, Filme und Dokus aus Italien an

Netflix eröffnet Niederlassung in Rom und kündigt zahlreiche neue Serien, Filme und Dokus aus Italien an

Netflix hat kürzlich in Rom offiziell ein italienisches Büro eröffnet und unterstreicht damit sein langfristiges Engagement für das Land, die Filmschaffenden und das italienische Publikum. Das italienische Büro von Netflix befindet sich inmitten des römischen „Dolce Vita“ und beschäftigt derzeit rund 70 Mitarbeitende aus sämtlichen Arbeitsbereichen, die sich ausschließlich mit Italien beschäftigen.

„Heute feiern wir unseren neuen italienischen Stützpunkt, unser wachsendes Geschäft in Italien, die kreative Gemeinschaft, deren Teil wir sein dürfen, und all die fantastischen italienischen Geschichten, die hier entstehen werden. Die Bandbreite des vielfältigen italienischen Angebots entspricht perfekt unseren Ambitionen – neue Serien, Filme, Dokumentationen und Shows ohne Drehbuch von den bekanntesten italienischen Kreativen und aufregenden neuen Talenten gleichermaßen. Geschichten „Made in Italy“, die die ganze Welt sehen wird.“ – Reed Hastings, Netflix-Gründer und Co-CEO.

Vielfalt, Qualität und authentische lokale Bezüge stehen im Mittelpunkt der heute angekündigten italienischen Projekte – von Filmen über Scripted Serien bis hin zu Dokumentationen, die alle später in diesem Jahr auf Netflix erscheinen werden. Die neuen Geschichten decken eine große Bandbreite an Themen und Genres ab und stammen von etablierten wie aufregenden neuen Kreativen gleichermaßen. Die Projekte zeigen die Lebenslust und Tiefe italienischer Geschichten, die Netflix seinen Mitgliedern in Italien und im Rest der Welt unbedingt zeigen möchte.

Neue Serien:

  • Die von dem gleichnamigen Roman Il Gattopardo (Der Leopard) von Giuseppe Tomasi di Lampedusa inspirierte und von Indiana Production und Moonage Pictures produzierte Serie besitzt in dem Filmmeisterwerk von Visconti einen berühmten Vorgänger gleichen Namens. Der Regisseur Tom Shankland macht daraus eine moderne Interpretation der Geschichte des Fürsten von Salina und seiner Familie, wobei er in die Figuren und Details aus dem Buch viel tiefer einsteigt.

  • Inganno (Arbeitstitel Cattleya): Ein sentimentaler Thriller, der mit den Themen Spannung, Tabus und unbequeme Wahrheiten über die Liebe spielt. Die Serie erzählt die leidenschaftliche und turbulente Beziehung einer älteren Frau zu einem jungen Mann, der nur halb so alt ist wie sie selbst. Ihre Beziehung untergräbt die sozialen und familiären Normen der mediterranen Kultur.

  • Neue Animationsserie von Zerocalcare von Movimenti Production und Bao Publishing: Von den Schöpfern von An der perforierten Linie abreißen stammt diese neue, noch unbetitelte Serie. Die Welt, die einzigartige Sprache und die unverwechselbaren Figuren aus dem Universum des großen römischen Cartoonisten erscheinen hier in einem neuen Format in sechs halbstündigen Folgen, wobei die Themen des Autors noch detaillierter ausgelotet werden.

  • Lotto Gang (Arbeitstitel) von BIM Produzione und Feltrinelli Originals: Lose basierend auf den wahren Ereignissen des größten Lotteriebetrugs in der italienischen Geschichte handelt Lotto Gang von einer Gruppe von unvergesslichen Antihelden bei einem Raubzug in Mailand in der Mitte der 90er-Jahre. Die unglaubliche Geschichte kombiniert Action mit italienischem Humor.

  • I Hate Christmas: In der von Lux Vide, einem Unternehmen der Fremantle Group, produzierten Serie spielt Pilar Fogliati in der ersten italienischen Weihnachtsserie von Netflix eine junge Frau auf der Suche nach der großen Liebe.

Tinny Andreatta, Netflix Vice President Italian Language Series:Die heute angekündigten italienischen Serien, die in naher Zukunft bei Netflix erscheinen werden, unterstreichen unsere Ambitionen für eine Zusammenarbeit mit unseren italienischen Produktionspartnern, mit denen wir eine Reihe von hochwertigen italienischen Geschichten erzählen werden. Gemeinsam werden wir zahlreiche Projekte entwickeln und dafür mit visionären Kreativen und neuen Talenten Grenzen überschreiten, kreative Risiken eingehen und Geschichten erzählen, die bisher noch niemand so erzählt hat.“

Neue Doku-Projekte:

  • Wanna: In der von Fremantle Italy produzierten Dokureihe voller Popkultur-Referenzen geht es um die bekannten und unbekannten Aspekte von Wanna Marchi und einen historischen Augenblick in der Geschichte des italienischen Fernsehens.

  • Running for the Truth: Alex Schwazer: Die von Indigo Film produzierte Dokureihe wirft einen ungeschminkten Blick auf den Aufstieg und Fall sowie die Rehabilitierung eines Sportlers vor dem Hintergrund einer komplexen sportlichen und juristischen Affäre.

  • Summer Job wird von Banijay Italia produziert und ist die erste italienische Reality-TV-Serie von Netflix. Was zunächst als himmlischer Urlaub beginnt, entwickelt sich für zehn junge Frauen und Männer, die noch nie in ihrem Leben gearbeitet haben, zu ihrer ersten ernsthaften Arbeitserfahrung. Die Moderation übernimmt Matilde Gioli, die dies ebenfalls zum ersten Mal macht.

Giovanni Bossetti, Netflix Italy Nonfiction Manager: „Wir freuen uns auf mehr Dokus in unserem italienischen Angebot aus zahlreichen Genres, unter anderem Dokureihen und Reality-TV-Serien. Wir wollen Geschichten aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten und einmalige, witzige und aufregende italienische Geschichten erzählen, die unser Publikum begeistern werden.“

Neue Filme:

  • Robbing Mussolini: In dem von Bibi Film produzierten Heist-Film voller Action und Humor geht es um einen Raubüberfall. Unter der Regie von Renato de Maria spielen Pietro Castellitto, Matilda De Angelis und Isabella Ferrari die Hauptrollen.

  • My Name is Vendetta: Der von Colorado Film produzierte Thriller voller schneller Action um Rache und Überleben spielt in Norditalien. Nach dem Drehbuch und unter der Regie von Cosimo Gomez spielt unter anderem Alessandro Gassman eine der Hauptrollen.

  • Love & Gelato: In der Produktion von HT Film geht es um die Abenteuer und Missgeschicke der jungen Amerikanerin Lina, die in der glitzernden Metropole Rom auf der Suche nach sich selbst und ihren Wurzeln unterwegs ist. Dabei ist auch eine Menge Eis im Spiel. Für Drehbuch und Regie zeichnet Brandon Camp verantwortlich.

  • Unter der Sonne Amalfis: In der Produktion von Lucky Red erzählt der Nachfolger von Unter der Sonne Ricciones von Freundschaften und Liebesgeschichten an der wundervollen Amalfiküste. Unter dem Regiedebüt von Martina Pastori spielen unter anderem Lorenzo Zurzolo, Ludovica Martino, Isabella Ferrari und Luca Ward einige der Hauptrollen.

  • Jumping from High Places: In der von Lotus Film produzierten und von dem gleichnamigen Roman inspirierten und aufregenden Geschichte geht es um die junge Sole, die nach dem Tod ihrer besten Freundin versucht, mit ihren größten Ängsten umzugehen. Unter der Regie von Andrea Jublin spielen Federica Torchetti, Lorenzo Richelmy, Cristiano Caccamo, Celeste Savino, Anna Ferruzzo und Massimiliano Gallo die Hauptrollen.

Sara Furio, Netflix Director International Original Film: „Wir wollen unserem Publikum aus aller Welt zahlreiche unterschiedliche, aber immer authentische italienische Geschichten erzählen. Wir sind stolz auf unsere Filme in diesem Jahr, die aus den Bereichen Action, Drama, Jugend, Liebe und Freundschaft kommen. Wir möchten auch künftig mit unseren kreativen italienischen Partnern zusammenarbeiten und der Welt ehrgeizige italienische Projekte auf neuen Wegen präsentieren.“

Die hier angekündigten Projekte ergänzen die italienischen Serien, die derzeit bereits produziert werden. Dazu gehören Lidia Poet, Briganti, The Lying Life of Adults, Tutto chiede salvezza, von denen bereits heute erste Bilder zu sehen sind, die zweite Staffel von Reingelegt! sowie die fünften Staffeln von „SKAM Italia“ und „Di4ries“.

Anlässlich der Eröffnung des italienischen Büros an der wunderschönen Piazza di Trevi erfolgte auch die Einweihung einer Anzeigetafel, die an die Kinofassaden der 1970er-Jahre erinnert und die mit der Anzeige des Ausrufs „Marcello! Eccoci!“ als Erstes eine Liebeserklärung an die Kinogeschichte und die italienische Kreativgemeinschaft anzeigt. In Rom wird diese Anzeigetafel künftig über die letzten Neuigkeiten bei Netflix in ihrem ganz eigenen legendären Stil informieren.

Francesca Carotti

fcarotti@netflix.com