Zum Inhalt wechseln

Netflix und Dark Horse Entertainment erweitern ihre kreative Partnerschaft

Netflix und Dark Horse Entertainment erweitern ihre kreative Partnerschaft
  • Netflix und Dark Horse Entertainment haben ihre kreative Partnerschaft erweitert. Im Rahmen der mehrjährigen Vereinbarung wird Dark Horse Netflix weiterhin die Erstverwertungsrechte für die eigenen Film- und Serienproduktionen einräumen. 

  • Netflix und Dark Horse haben kürzlich gemeinsam die dritte Staffel von The Umbrella Academy auf den Weg gebracht, die es in den ersten vier Wochen mit 283,55 Mio. gestreamten Stunden (Stichtag: 17. Juli 2022) in 91 Ländern auf die Top-10-Liste der Serien auf Netflix schaffte. 

  • Zu den Projekten, die derzeit bei Dark Horse Entertainment in der aktiven Entwicklung sind, gehören unter anderem:

    • Bang! mit Idris Elba (The Harder They Fall, Concrete Cowboy, Luther) und unter der Regie von David Leitch (Bullet Train, Atomic Blonde, Deadpool 2).

      • Das Drehbuch für den Spionagethriller, der auf einer Comicreihe von Matt Kindt und Wilfredo Torres beruht, werden Matt Kindt (Ninjak vs the Valiant Universe) und Zak Olkewicz (Bullet Train, Fear Street – Teil 2: 1978) schreiben.

      • Produzenten: Mike Richardson und Keith Goldberg für Dark Horse, David Leitch und Kelly McCormick für 87 North sowie Idris Elba

      • Logline: Als eine terroristische Sekte mit einer Reihe von Romanen, die ihre Leser einer Gehirnwäsche unterziehen sollen, die Apokalypse auslösen will, wird der berühmteste Spion der Welt ausgesandt, um den verantwortlichen Autor aufzuspüren und zu töten.

    • Mind MGMT mit Curtis Gwinn (Stranger Things) als ausführendem Produzenten für die Serienadaption der gleichnamigen Comicbuchreihe von Matt Kindt

      • Logline: Eine junge Frau stößt auf ein streng geheimes Programm zur Bewusstseinskontrolle. Ihre anschließende Reise führt sie zu bewaffneten Heilern, hypnotischer Werbung, sprechenden Delfinen und scheinbar unsterblichen Verfolgern, während sie versucht, den Mann zu finden, der der größte Erfolg von „Mind MGMT“ war – und sein verheerendster Misserfolg. Aber kann sie in einer Welt, in der Menschen die Realität selbst umschreiben können, überhaupt noch etwas glauben, was sie sieht?

      • Ausführende Produzenten: Curtis Gwinn sowie Mike Richardson und Keith Goldberg für Dark Horse

  • Zu den weiteren mit Netflix gemeinsam entwickelten Projekten von Dark Horse gehören auch Revenge Inc., eine Dramaserie über eine geheime, auf Rache spezialisierte Untergrundorganisation mit Matthew Arnold als Showrunner/ausführendem Produzenten sowie den weiteren ausführenden Produzenten Mike Richardson, Keith Goldberg und Chris Tongue. Ein weiteres Projekt ist der auf der Comicreihe von Joelle Jones und Jamie S. Rich basierende Actionthriller Lady Killer über eine Hausfrau aus den 1950er Jahren, die ein geheimes Doppelleben als hochspezialisierte Auftragskillerin führt, mit Blake Lively als Hauptdarstellerin und Produzentin.

  • Zu den früheren gemeinsam von Netflix und Dark Horse Entertainment realisierten Projekten gehören unter anderem der Netflix-Thriller Polar mit Mads Mikkelsen, die animierte Netflix-Serie Samurai Rabbit: Die Usagi-Chroniken, die später in diesem Jahr mit einer zweiten Staffel fortgesetzt wird, und der Animationsfilm Hühnerhase und der Hamster der Finsternis, der erst kürzlich vier Wochen lang auf der Top-10-Liste der englischsprachigen Filme auf Netflix war. 

Über Dark Horse Entertainment

Dark Horse Comics wurde 1986 von Mike Richardson gegründet. 1989 folgte der Entertainment-Ableger, der 1994 mit „Die Maske“ und „Timecop“, die beide auf Werken von Richardson basierten, die ersten großen Erfolge feierte. Seitdem hat das Unternehmen über 36 Filme und Serien produziert, darunter den zweifach Emmy-prämierten Dokumentarfilm „Mr. Warmth: The Don Rickles Project“ für HBO. Zu den jüngeren Projekten gehören die Serien „Dark Matter“ und „Resident Alien“ für Syfy sowie „The Umbrella Academy“, „Polar“ und „Samurai Rabbit: Die Usagi-Chroniken“ für Netflix. 2022 wurde die Dark Horse Media, LLC als zehnte operative Abteilung in die Embracer Group AB integriert, um die Fähigkeiten beider Partner über alle Medienbereiche hinweg zu stärken.

Foto: Idris Elba