Zum Inhalt wechseln

Comic-Legende Stan Sakai und sein Held Usagi Yojimbo begeben sich in der brandneuen Animationsserie für Kinder „Samurai Rabbit: The Usagi Chronicles“ auf ein neues Abenteuer mit Netflix.

Comic-Legende Stan Sakai und sein Held Usagi Yojimbo begeben sich in der brandneuen Animationsserie für Kinder „Samurai Rabbit: The Usagi Chronicles“ auf ein neues Abenteuer mit Netflix.

– Die neue Serie von Gaumont ist die erste von der Comicbuchreihe inspirierte Animationsserie. –

Foto (nur zum Download)

  • Netflix und Gaumont kündigen gemeinsam die neue computeranimierte Comedy-Actionserie Samurai Rabbit: The Usagi Chronicles an, die auf dem weltweit erfolgreichen und 35 Jahre alten Comic Usagi Yojimbo des preisgekrönten Comiczeichners Stan Sakai basiert. 

  • Die Serie spielt in der fernen Zukunft in einer Welt, in der sich das moderne Hightech-Japan mit dem klassischen Japan vermischt. Sie erzählt die Geschichte des jungen Samurai-Hasen Yuichi, einem Nachfahren des berühmten Kriegers Miyamoto Usagi, der eine epische Reise unternimmt, um ein echter Samurai zu werden. Dabei ist er nicht allein. Er führt eine bunt zusammengewürfelte Truppe von Helden an, darunter ein durchtriebener Kopfgeldjäger, ein hinterlistiger Ninja, ein geschickter Taschendieb und eine treue und zahme Eidechse. Mit ihnen kämpft er gegen Maulwürfe aus dem Untergrund, Fledermäuse mit scharfen Metallflügeln und Monster aus einer anderen Dimension. Und all das nur, um der beste Samurai der Usagis zu werden! 

  • Die Serie wird von Stan Sakai, dem legendären Schöpfer, Autor und Zeichner der Comicbuchreihe, als ausführender Produzent gemeinsam mit Gaumont (mit den ausführenden Produzenten Nicolas Atlan, Terry Kalagian, Sidonie Dumas und Christophe Riandee), Dark Horse Entertainment (mit den ausführenden Produzenten Mike Richardson, Keith Goldberg und Chris Tongue) und Atomic Monster (mit den ausführenden Produzenten James Wan, Michael Clear und Rob Hackett) produziert. Weitere ausführende Produzenten und Showrunner sind Candie und Doug Langdale (Maya and the Three, Manolo und das Buch des Lebens, Der gestiefelte Kater, Niko und das Schwert des Lichts, Kung Fu Panda – Legenden mit Fell und Fu). Ben Jones (Batman vs Teenage Mutant Ninja Turtles, Teen Titans, Der Gigant aus dem All) fungiert als leitender Produzent und Khang Le (Baymax – Riesiges Robowabohu, Little Big Awesome) ist als Art Director für die Serie verantwortlich. 

  • Als CGI-Animationsstudio wurde das in Mumbai ansässige Unternehmen 88 Pictures (Trollhunters, 3 von oben: Geschichten aus Arcadia, Fast & Furious Spy Racers) engagiert. 

  • Die berühmte Comicbuchreihe hat in den letzten drei Jahrzehnten zahlreiche Preise abgeräumt, darunter einen Parents’ Choice Award, einen American Library Association Award und den YALSA Award (Young Adult Library Services Association). „Usagi Yojimbo“ schaffte es außerdem in die Top 50 der besten Comicfiguren aller Zeiten des Empire-Magazins, die Top 100 der besten Comicfiguren aller Zeiten bei IGN sowie in die Top 50 der Comic-Nicht-Superhelden des Rolling Stone. Sakai ist sechsfacher Eisner-Preisträger, erhielt zahlreiche Haxtur Awards sowie 2016 einen Harvey Award als bester Comiczeichner.

  • Nicolas Atlan, Präsident von Gaumont U.S. dazu: „Wir fühlten uns alle geehrt, als Stan Gaumont auswählte, um aus seinen wertvollen Comics eine Animationsserie zu entwickeln. Immerhin ist es für „Usagi Yojimbo“ das erste Mal. Außerdem freuen wir uns, Netflix als kreativen Partner dabei zu haben, denn so können wir gemeinsam mit den geballten künstlerischen Fähigkeiten von Stan Sakai, Dark Horse Entertainment und Atomic Monster diese berühmte Marke auf ein ganz neues Niveau bringen.“

  • Stan Sakai, legendärer Schöpfer, Autor und Zeichner der Comicbuchreihe, ergänzt: „Ich freue mich darauf, mit Gaumont und Netflix zusammenzuarbeiten. Ich bin in jeden einzelnen Produktionsschritt involviert und die Richtung gefällt mir, in die wir dabei gehen. Es ist toll, das Usagi-Universum mithilfe so vieler Talente zu erweitern. Wir haben hier ein einzigartiges Team beisammen und ich kann es kaum erwarten, Usagi endlich auf dem Bildschirm zu sehen! Mein besonderer Dank gilt allen Fans, Freunden und meiner Familie, die mich seit mehr als 35 Jahren treu unterstützen und ermutigen.“

Über Stan Sakai

Stan Sakai wurde im japanischen Kyoto geboren und wuchs auf Hawaii auf. Seine Comic-Karriere begann er als Texter für „Groo, Der Wanderer“ von Sergio Aragonés. Außerdem war er 25 Jahre lang der Texter für die Spider-Man-Comics von Stan Lee für eine Sonntagszeitung. Berühmt wurde Sakai mit seiner eigenen Comicfigur „Usagi Yojimbo“, deren epische Reise 1984 begann und seither mehr als 34 Bände umfasst. Die Reihe handelt vom Samurai-Hasen Miyamoto Usagi, der im frühen 17. Jahrhundert in Japan lebt. „Usagi Yojimbo“ wurde bislang in 16 Sprachen übersetzt und Sakai erhielt dafür zahlreiche Auszeichnungen, unter anderem sechs Eisner Awards, zwei Harvey Awards (einen davon als bester Comiczeichner), den Cultural Ambassador Award vom Japanese American National Museum, einen Parent’s Choice Award sowie einen American Library Association Award. Die clevere Verbindung von Geschichte, Folklore und japanischer Kultur in seinen Werken machte „Usagi Yojimbo“ auch immer zum gern genutzten Lehrstoff an Schulen. Usagi ist außerdem Teil der „Teenage Mutant Ninja Turtles“ in der gleichnamigen TV-Serie, in diversen Comicbuch-Cross-overs und bei Spielzeugserien. Stan Sakai ist mit der Künstlerin Julie Fujii Sakai verheiratet, mit der er an „Chibi Usagi“ und weiteren Projekten zusammenarbeitet. 


Über Gaumont

Gaumont wurde als erstes Filmunternehmen der Welt 1895 in Frankreich gegründet und blickt auf 125 Jahre Erfahrung und zahlreiche Innovationen zurück. Mit seinen Niederlassungen in Paris, Los Angeles, London und Berlin gehört Gaumont auch heute noch zu den führenden Unternehmen der Branche und produziert und vertreibt hochwertige Fernsehserien und Filme, deren Schwerpunkt auf lokalen Inhalten mit globaler Reichweite liegen. Zu den aktuellen Werken von Gaumont gehören kreative, diverse und unterschiedlichste Projekte in mehreren Sprachen für weltweit führende Streaming-Plattformen und Sender. In den USA gehören dazu die Netflix Originale Narcos mit inzwischen fünf Staffeln und F is for Family mit vier Staffeln. Für Amazon Prime Video zählt dazu die lateinamerikanische Produktion El Presidente von Armando Bo und Pablo Larraín, die auf dem FIFA-Korruptionsskandal von 2015 basiert.  In Deutschland zeigt Netflix das Schlachtenepos Die Barbaren, in dem es um die Kämpfe zwischen Römern und Germanen im ersten Jahrhundert nach Christus geht. In Frankreich gehören für Netflix Arsène Lupin, der Meisterdieb unter der Regie von Louis Leterrier und mit Omar Sy in der Hauptrolle sowie der Actionthriller Operations Totems für Amazon Prime Video dazu. In Großbritannien läuft Tin Star mit Tim Roth bereits in der dritten Staffel für Sky und Amazon Prime. Zu den derzeit produzierten zahlreichen Projekten von Gaumont im Bereich Animation und Familie gehören DoReMi mit der Stimme von Kristen Bell für Amazon Prime Video und der gemeinsam mit Paul McCartney entwickelte Animationsfilm Hoch in den Wolken für Netflix. Gaumont koproduziert und vertreibt rund zehn Kinofilme pro Jahr. Zum umfangreichen Film-Portfolio gehören über 1.400 Titel von so renommierten Regisseuren wie Louis Malle, Jean-Luc Godard oder aktuell Toledano und Nakache mit Ziemlich beste Freunde, dem bislang mit über 450 Millionen eingespielten US-Dollar der kommerziell erfolgreichste Film in französischer Sprache aller Zeiten. 

Über Netflix 

Netflix ist mit 183 Millionen zahlenden Mitgliedern in über 190 Ländern der größte Streaming-Entertainment-Dienst weltweit und bietet Zugriff auf eine große Auswahl vielfältiger Serien, Dokumentationen und Spielfilme in zahlreichen Sprachen. Mitglieder können die Inhalte jederzeit, überall und mit fast jedem beliebigen internetfähigen Endgerät unbegrenzt streamen, ohne dauerhafte Verpflichtungen einzugehen. Die Wiedergabe der ausgewählten Titel kann dabei ganz ohne Werbeunterbrechungen jederzeit gestartet, unterbrochen und fortgesetzt werden.

Sophia Shin

sophias@netflix.com