Zum Inhalt wechseln

Wir feiern den Weltweiten Aktionstag für digitale Barrierefreiheit mit zusätzlichen Sprachoptionen, Vorführungen und einer neuen Kollektion

Wir feiern den Weltweiten Aktionstag für digitale Barrierefreiheit mit zusätzlichen Sprachoptionen, Vorführungen und einer neuen Kollektion

Die Audio-Version ist hier zum Anhören verfügbar

Als ich in der Southside von Chicago aufwuchs, gab es nichts Schöneres als einen Abend im Cadillac Palace Theatre. Von den goldverzierten Details des Gebäudes über die mit Samtvorhängen eingerahmte Bühne bis hin zu den Platzanweisern – meine Familie und ich fühlten uns wie Berühmtheiten. Ich erinnere mich so gerne an die Details dieses historischen Unterhaltungszentrums, weil meine Familie und ich dort spezielle Vorführungen mit Dolmetschern für amerikanische Gebärdensprache (ASL) besuchten. Als Kind gehörloser Erwachsener hatte ich das Privileg, die Welt mit einem ausgeprägten Bewusstsein und Verständnis für die Lebenserfahrung meiner Eltern und der Gehörlosen-Community, in der ich aufgewachsen bin, zu sehen. Das hat mich dazu inspiriert, jedes Erlebnis, das wir miteinander teilten, wie einen Abend im Chicago Cadillac Palace Theatre zu gestalten.

Die Art und Weise, wie wir auf Inhalte zugreifen können, hat sich sehr verändert. Ob Videokonferenzen, Textnachrichten oder die blinkende Hightech-Türklingel – heutzutage kann Technologie für viele Menschen mit Behinderungen eine Brücke bauen, um Barrieren zu überwinden. Deshalb freue ich mich, heute anlässlich des Weltweiten Aktionstags für digitale Barrierefreiheit ankündigen zu können, dass wir unser Angebot an Audiodeskriptionen (AD) und Untertiteln für Hörgeschädigte (SDH) erweitern. Ab diesem Monat und bis ins Jahr 2023 werden diese Funktionen für einen größeren Teil unseres Katalogs und in mehr Sprachen, einschließlich Deutsch, Spanisch und Französisch, eingeführt. Jahrzehntelang hing der Zugang zu Unterhaltungsangeboten davon ab, wo man lebte und welche Sprache man sprach. Das bedeutete, dass Menschen, die auf Audiodeskriptionen oder SDH-Untertitel angewiesen sind, bis vor Kurzem nur dann in den Genuss einer Geschichte kommen konnten, wenn diese ursprünglich in ihrer Landessprache produziert wurde.

Durch die Erweiterung unserer SDH- und AD-Sprachoptionen auf über 20 Sprachen hoffen wir, all unseren Mitgliedern die Möglichkeit zu geben, ihr Umfeld und ihr Leben auf dem Bildschirm reflektiert zu sehen, unabhängig davon, woher sie kommen, welche Sprache sie sprechen oder welche Fähigkeiten sie haben. Außerdem führen wir auf den Web- und iOS-Plattformen neue Kennzeichnungen für unsere Serien und Filme mit AD und SDH ein, um es unseren Mitgliedern zu erleichtern, passende Geschichten zu finden. 

Bei Netflix erzählen wir auch mehr Geschichten von und mit Menschen mit Behinderungen in der Mainstream-Kultur. Aus diesem Grund haben wir unsere erste Kollektion mit dem Titel „Vielfältige Hommage an Menschen mit Behinderung“ herausgebracht, die über 50 Serien und Filme mit Geschichten und Figuren oder Menschen enthält, die mit einer Behinderung leben. Angesichts von mehr als einer Milliarde Menschen, die weltweit mit Behinderungen leben, bietet sich eine großartige Gelegenheit, mehr inklusive Geschichten zu erzählen, die alle ansprechen, und so in verschiedenen Gesellschaftsgruppen zu einem besseren Verständnis beizutragen. Außerdem werden wir in ausgewählten Ländern weltweit barrierefreie Vorführungen veranstalten, um unsere AD- und SDH-Funktionen auch außerhalb des Wohnzimmers zu präsentieren und Gespräche darüber anzuregen, wie man Unterhaltungsangebote besser zugänglich machen kann.

Ich freue mich sehr darauf, diese Arbeit fortzusetzen und unseren Mitgliedern diese Geschichten durch Technologie, barrierefreie Vorführungen und unsere neue Kollektion näherzubringen. Gemeinsam können wir so neue Erinnerungen schaffen.

Spielen Sie das obige Video ab und erfahren Sie mehr über Heather Dowdys Lebensweg und ihre Rolle bei Netflix.