Zum Inhalt wechseln

Accelerator-Programm für deutschsprachige Drehbuchautor*innen von Impact und Netflix geht in die nächste Phase

Accelerator-Programm für deutschsprachige Drehbuchautor*innen von Impact und Netflix geht in die nächste Phase
  • Gemeinsam mit dem US-Kreativnetzwerk Impact hat Netflix aus über 750 Bewerber*innen fünf Talente und Geschichtenerzähler*innen in Deutschland, Österreich und der Schweiz identifiziert.

  • Nun startet eine achtwöchige Entwicklungsphase mit Unterstützung namhafter Showrunnern sowie Drehbuchautor*innen aus den USA für zwei eingereichte Filme und drei Serien.

  • Die Partnerschaft mit Impact ist für Netflix ein weiterer Schritt authentische, bislang ungehörte Talente im deutschsprachigen Raum zu entdecken und zu fördern. 

Berlin, 5. Mai 2022 -- Nach der erfolgreichen Zusammenarbeit von Netflix und dem Entertainment-Tech-Startup Impact zur Talentförderung kreativer Autor*innen in Los Angeles, riefen die beiden Unternehmen im vergangenen Winter auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz dazu auf, sich für das gemeinsame Accelerator-Programm für vielversprechende Drehbuchautor*innen zu bewerben.

Aus über 750 Bewerbungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz wurden in einem offenen Bewerbungsverfahren nun fünf Autor*innen mit herausragenden Film- oder Serien-Ideen ausgewählt und in das Mentoring-Programm von Impact aufgenommen, darunter der Schweizer Alexander Seibt, aus Deutschland wurden Christian Kaps, Felix van Kann und Kai Gero Lenke ausgewählt, sowie Lisa Maria Kerschbaumer aus Österreich. Sie werden mit Mentor*innen, darunter renommierte und namhafte Showrunner sowie Drehbuchautor*innen wie z. B. Doug Ellin, Showrunner der HBO-Serie Entourage, oder Stuart Beattie, Drehbuchautor Fluch der Karibik, aus den USA zusammengebracht, und arbeiten an der Entwicklung der Drehbücher ihrer eingereichten Film- und Serienprojekte. Ziel ist es, die Talente gezielt zu fördern und ihnen den Zugang zu einer globalen Bühne zu geben. Mit allen fünf Teilnehmer*innen wurde ein Autorenvertrag mit Netflix abgeschlossen, in dessen Rahmen sie ein Honorar für ihr in dem Workshop entwickeltes Drehbuch erhalten.

Neben dem persönlichen Mentoring-Programm werden die Talente durch Impact in wöchentlichen Seminaren und Dialogformaten mit weiteren hochkarätigen Film- und TV-Manager*innen, Showrunnern und Drehbuchautor*innen zusammengebracht, um einen intensiven Einblick in die Bereiche Film- und TV-Entwicklung sowie -Produktion zu erhalten. Das Programm geht vom 2. Mai bis zum 24. Juni, im Spätsommer wird dann entschieden, welche Projekte weiterentwickelt werden. 

Projekte im Einzelnen: 

Spielfilm 

  • The Cold Goodbye von Lisa Maria Kerschbaumer (Österreich) mit Mentor Jason Smilovic, Drehbuchautor für Lucky Number Slevin

  • Welcome von Christian Kaps (Deutschland) mit Mentor Doug Ellin, Showrunner  der HBO-Serie Entourage

Serie 

  • Fanatics von Felix van Kann (Deutschland) mit Mentor Jason Smilovic, Drehbuchautor verantwortlich für Lucky Number Slevin

  • Partisans von Alex Seibt (Schweiz) und Mentor Stuart Beattie, Drehbuchautor Fluch der Karibik

  • They Just Don't Like You Anymore von Kai Gero Lenke (Deutschland) und die Mentor*innen Stacy Traub, Drehbuchautorin und Produzentin Blackish und Glee, und Hunter Covington, Drehbuchautor und Produzent It’s always sunny in Philadelphia 

Sasha Bühler,Director, EMEA Film, und Lisa Kreimeyer, Managerin, Local Language Series DACH, Netflix: „Wir freuen uns sehr über die vielen hochwertigen Einreichungen und haben uns die Auswahl der fünf Personen für unser Mentoring-Programm nicht leicht gemacht. Es ist toll, das wir Kreative aus Deutschland, Österreich und der Schweiz gefunden haben, die diesen Weg mit Impact, den Mentor*innen und uns gehen wollen und natürlich sind wir sehr gespannt auf die Ergebnisse und die Entwicklung der einzelnen Drehbücher. Die gezielte Förderung von Drehbuchautor*innen ist für uns essentiell, um die Zukunft anspruchsvoller Unterhaltung zu sichern.” 

Tyler MitchellCEO von Impact: „Wir freuen uns sehr, mit unseren Partnern bei Netflix DACH zusammenzuarbeiten, um das innovative Programm von Impact zur Entdeckung sowie Förderung von Talenten und deren Ideen auch auf den deutschsprachigen Markt zu bringen. Durch unseren demokratischen Prozess haben wir eine Gruppe aus fünf unglaublich talentierten Autor*innen gefunden, die es verdienen, dass ihre Stimmen gehört und ihre Geschichten erzählt werden. Wir können es kaum erwarten, die achtwöchige Entwicklungsreise zu beginnen und mit unserem erstklassigen Team von Mentor*innen zusammenzuarbeiten, um das Material und das Handwerk dieser Autor*innen zu neuen Höhen zu führen.”

Talentförderung für eine neue Generation Kreativer 

Die Partnerschaft mit Impact ist für Netflix ein weiterer Schritt, authentische, bislang ungehörte Talente im deutschsprachigen Raum zu entdecken und diese zu fördern. Sie ist Teil der weltweiten Grow Creative-Initiative, mit der sich Netflix unter der Leitung von Benjamin Harris im deutschsprachigen Raum für den Abbau von Zugangsbarrieren einsetzt und Bedingungen und Strukturen in der Filmbranche schafft, in denen sich auch kreative Talente aus unterrepräsentierten Gesellschaftsgruppen einfacher in künstlerischen Berufen verwirklichen können. Das gemeinsame Accelerator-Programm reiht sich nahtlos in die bereits ergriffenen Maßnahmen zur Talentförderung ein. Dabei arbeitet Netflix an Projekten wie dem European Showrunner Programm der ifs, der internationalen Filmschule Köln, dem Girls Make Movies!Sommerprogramm an der Filmuniversität Babelsberg oder demVirtual Production Lab an der EPI / Filmuniversität Babelsberg. Außerdem ist Netflix Teil desMedia Collective Weiterbildungsverbund Medien

 

Über Impact

Das von Brian Grazer und Ron Howard gegründete und von CEO Tyler Mitchell geleitete Unternehmen Impact wurde gegründet, um Probleme in der Unterhaltungsbranche zu lösen. In seinen Accelerator-Programmen entdeckt, kultiviert und fördert Impact kreative Geschichtenerzähler auf der ganzen Welt durch sein innovatives Talentfindungs- und Mentorensystem, das es vielversprechenden Autorinnen und Autoren ermöglicht, innerhalb weniger Monate den Durchbruch in der Branche zu schaffen. Das Talent-Identifizierungssystem von Impact ist in der Lage, Tausende von Einreichungen schnell zu bewerten und dabei gleichzeitig sicherzustellen, dass alle Kreativen den gleichen Zugang, die gleichen Chancen und die gleiche Transparenz erhalten. 

Impact hat seit der Gründung im Jahr 2018 ein Netzwerk von mehr als 75.000 Autoren in über 140 Ländern aufgebaut sowie 85 Projekte entwickelt, von denen 43 bei Unternehmen wie Netflix, Sony, FX, Warner Bros. Amblin, Chernin, eOne, Village Roadshow, Legendary, Scott Free, Midnight Radio, Imagine und vielen weiteren realisiert wurden. Im letzten Jahr haben 33 Impact-Absolventen entweder ein neues Projekt verkauft oder wurden als Mitarbeiter für Shows bei Netflix, Apple, Amazon, Disney+, HBO Max, CW, FX, Nickelodeon, Hulu und BET eingestellt. Impact-Absolventen haben in diesem Jahr acht Spielfilme und eine Serienpremiere auf AMC auf den Weg gebracht. Impact wurde 2021 von Fast Company zur Nummer 2 der innovativsten Unternehmen in der Unterhaltungsbranche gekürt. Der Vertrag mit Netflix EMEA baut auf der vorherigen Zusammenarbeit mit der US-amerikanischen Studio Film-Abteilung von Netflix auf.

Weitere Informationen finden Sie unter impact.net, via Instagram, Twitter oder Facebook.

Über Netflix

Netflix ist mit 222 Millionen zahlenden Mitgliedern in über 190 Ländern der größte Streaming-Entertainment-Dienst weltweit und bietet Zugriff auf eine große Auswahl vielfältiger Serien, Dokumentationen, Spielfilme, Reality- und Comedy-Formate sowie mobile Games in zahlreichen Sprachen. Mitglieder können die Inhalte jederzeit, überall und mit fast jedem beliebigen internetfähigen Endgerät unbegrenzt streamen, ohne dauerhafte Verpflichtungen einzugehen. Die Wiedergabe der ausgewählten Titel kann dabei ganz ohne Werbeunterbrechungen jederzeit gestartet, unterbrochen und fortgesetzt werden.

Anja Käumle

PR Manager DACH

akauemle@netflix.com